nächste Termine  

Keine Termine
   

Zufallsbild  

   

Wir begannen das Jahr am 12. Januar mit unserer nun schon traditionellen Wanderung zum Schiffenberg und einem Picknick an unserer Eiche. Zwar kam die Sonne nicht raus, aber es blieb trocken und die mitgebrachten Köstlichkeiten schmeckten allen.
Am 9. Februar hatten wir uns zum Kegeln im Bürgerhaus Hausen verabredet und ließen uns den Spaß trotz Sturmwarnung nicht nehmen. Orkantief „Sabine“ hatte dann auch ein Einsehen und traf den Raum Gießen nicht ganz so stark wie befürchtet.
Einige Herzen nahmen am Weiberfasching in der Kongresshalle und trotz Regenwetter am Faschingsumzug durch die Innenstadt als Teil der Gesamtfünfziger teil.
Unsere Winterwanderung führte am 7. März von Wieseck nach Rödgen. In Rödgen besuchten wir das Heimatmuseum und den neu gegründeten Dorftreff. Im gemütlichen Ambiente der einzigen verbliebenen Rödgener Gaststätte "Zum kühlen Grund" ließen wir den ereignisreichen Tag bei deftiger Hausmannskost ausklingen, bevor wir in der klaren Fast-Vollmondnacht den Heimweg antraten.
Dann überschlugen sich die Ereignisse, und wegen der Corona-Pandemie mussten sowohl unsere Stammtische als auch die weiteren geplanten Veranstaltungen wie ein Besuch des Musicals „Lazarus“ im Stadttheater oder unsere gemeinsame Grillfeier mit den „67er Latscho‘s“ abgesagt werden.
Ab Juni konnten wir aufgrund der Lockerungen improvisieren und einige kurzfristig organisierte Veranstaltungen unter freiem Himmel durchführen. So ging es am 12. Juli bei einer Fahrradtour bei herrlichstem Sommerwetter bis nach Nieder-Bessingen und zurück.
Am Tag des leider ebenfalls abgesagten Wäldchesfests am 20. September wanderten wir an der Lahn entlang und durch die Felder bis zum gemütlichen Beisammensein im Garten eines Mitglieds.
Unsere monatlichen Stammtische - abwechselnd in der „Karlsruh“ und im „Basilico“ - mussten wir leider ab Ende Oktober wieder absagen. Auch unsere Jahreshauptversammlung, die eigentlich im November geplant war, verschoben wir auf das Frühjahr, wenn sich die Corona-Lage hoffentlich wieder etwas entspannt hat. Da der Vorstand erst wieder im nächsten Jahr zur Wahl steht, haben wir (noch) keinen Termindruck.
Bemerkenswert war, dass trotz aller Absagen seit Beginn der Corona-Pandemie kein Mitglied mehr gekündigt hat! Für diese Treue zu unserer Vereinigung und als Ausblick auf bessere Zeiten ließ der Vorstand einen Kalender unter dem Motto „Bis bald wieder...“ mit Fotos unserer gemeinsamen Veranstaltungen drucken. Als Nikolaus-Überraschung lieferten die Vorstandsmitglieder die Kalender an alle 59 Mitglieder aus.
Die Reaktionen der Mitglieder zeigten, wie sehr sie die Gemeinsamkeit vermissen, aber auch, wie zuversichtlich sie ins neue Jahr blicken und sich auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen freuen!


Elke Jandrasits
 

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.